Gebäudetrocknung

DUKO GmbH
SchadensManagement

Karl-Frasch-Str. 26
73037 Göppingen (Stauferpark)
Tel. +49 7161 5051-10
Fax +49 7161 5051-11

QR-Code

Unsere Kontaktdaten als QR Code (vCard) für Ihr Smartphone

Bautrocknung/Gebäudetrocknung

Es gibt viele unterschiedliche Gründe warum eine Gebäudetrocknung notwendig wird.

In den meisten Fällen liegt ein Wasserschaden vor, der eine technische Bautrocknung erfordert.

Der Wasserschaden wird in erster Linie durch einen Rohrbruch oder Hochwasser verursacht. Ohne fachmännische Bautrocknung kann das Problem nicht behoben werden. Doch vor Beginn der Arbeiten ist eine präzise Schadensanalyse unentbehrlich.

Bei der Vielfältigkeit der Bautrocknungssysteme kann nur ein Fachmann den richtigen Rat erteilen.

Bautrocknung beim Bau eines Eigenheims

Das Bautrocknungsverfahren beim Hausbau ist etwas weniger bekannt.

Gerade bei einem Neubau ist der Einsatz eines Bautrockners genau das Richtige, denn auf diese Weise lässt sich überschüssige Feuchtigkeit zügig entziehen.

Das gilt besonders für gut gedämmte Energie Häuser. Hier kann die Feuchtigkeit, die beim Bau entstanden ist nur schwer entweichen. Die Restfeuchtigkeit kann dann nur noch mithilfe von Bautrocknern entzogen werden.

Die erste Empfehlung, die dem Bauherrn gegeben wird, ist das regelmäßige Stoßlüften und anfangs mehr Heizwärme einzusetzen. Dadurch werden natürlich die Heizkosten in die Höhe schnellen, doch auch die zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen kann sehr unangenehm sein.

Das Problem mit der Restfeuchtigkeit gilt nicht nur für Massivhäuser, sondern gerade auch für den Fertigbau, denn hier wird besonders viel Wasser eingebaut (Anhydritfließestrich). 1000 Liter Wasser sind da keine Seltenheit.

Eine fachmännische Bautrocknung ist noch vor Beginn der Malerarbeiten oder dem Verlegen des Fußbodens ratsam.

Mit einem hochwirksamen Gebläse ist es möglich, die Restfeuchtigkeit aus den Räumen effektiv herauszubekommen.

Fertighaus und Baufeuchtigkeit

Fertighäuser beinhalten im Allgemeinen deutlich weniger Baufeuchtigkeit als massiv gebaute Häuser. Trotzdem ist auch hier eine professionelle Bautrocknung zu empfehlen. Der Estrich beim Fußbodenaufbau erfordert den meisten Wassereinsatz.

Die Fertigbauweise mit Unterkellerung birgt die höchste Luftfeuchtigkeit, vor allem wenn noch zusätzlich isoliert wurde.

Bei Wasserschäden, die von Undichtigkeit herrühren (eindringendes Grundwasser), kann die Bautrocknung die Rettung für den Werterhalt des Hauses sein.

Massivhaus und Baufeuchtigkeit

Hier liegt die Baufeuchtigkeit im Vergleich zum Fertighaus deutlich höher. Der Estrich und Innenputz bringt viel Feuchtigkeit in den Neubau.

In diesem Fall wird gleich nach Fertigstellung des Hauses eine professionelle Bautrocknung notwendig. Die Übergangsstellen zum Trockenputz und die Räume ohne Fenster benötigen eine technische Bautrocknung. Die technische Bautrocknung gewährleistet den Aufbau eines gesunden Wohnklimas.

Bautrocknung

Leistungsstarke Bautrocknungsgeräte, die mit einer komplizierten Technik versehen sind, sorgen für Trocknung nach der Fertigstellung eines Neubaus. Doch es gibt auch eine Reihe natürlicher Methoden dieses Ziel zu erreichen. Dieses Prinzip beruht auf der Basis der Luftbewegung und des Luftaustausches. Hier wird einfach ein ständiger Luftzug erzeugt.

Verleih Bautrockner Ventilatoren Messgeräte

Sie finden DUKO in der Karl-Frasch-Str. 26 im Stauferpark rufen Sie uns bei Fragen einfach kurz an:

Tel +49 7161 5051-10

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
07:30 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr

Samstag und Sonntag geschlossen

Wassereintritt durch undichte Rohre in Wänden & Fußböden auffinden

 
DUKO GmbH SchadensManagement • Karl-Frasch-Str. 26 • 73037 Göppingen (Stauferpark) • Tel: +49 7161 5051-10 • Fax: +49 7161 5051-11